Powerman Belgien am 8. Augsut

Belgien war schon immer eine starke Duathlon Nation mit großartigen Athleten und dem Powerman Vlaanderen in Geel als wichtigstem Langdistanz- Duathlon des Landes. Dieses Jahr wird im Rahmen des Powerman auch die Belgische Meisterschaft auf der Langstrecke ausgetragen. Deshalb werden am 8. August in Geel die stärksten belgischen Athleten wie Joerie Vansteelant (2facher Weltmeister, der sich gerade auf einen möglichen weiteren Titel in Zofingen vorbereitet), Jochen Neyrinck (der Überraschungssieger des Letzten Jahres) und die Lokalmatadoren Roel Pauwel und Wim de Cort (Powerman Vize-Europameister) am Start sein. Nur der Newcomer Pieter Rijnders wird nach einem Trainingsunfall, bei dem er mit einem Auto kollidierte, fehlen. Er befindet sich noch im Wiederaufbau und wird nicht bei seinem Heimrennen dabei sein können. Die belgischen Fans werden darüber hinaus noch auf den früheren Profi-Radfahrer Dave Bruylandts schauen.
Die Belgier bekommen starke internationale Konkurrenz. Mit Sören Bystrup aus Dänemark, dem zweitplatzierten des letzten Jahres und Armand van der Smissen aus den Niederlanden (Platz 3 im vergangen Jahr) ist das letztjährige Podium komplett. Anthony Ledeuy sieht Geel als perfekte Vorbereitung für Zofingen und zählt zu den Titelanwärtern. Mit Peter Bech (Dänemark), Karl Prungraber (Österreich), Wim Nieuwkerk (Holland), Matt Moorhouse (GBR) und Sebastian Retzlaff wird es ingesamt kein leichtes Spiel sich in den Top-10 zu behaupten.
Auch das Rennen der Frauen wird spektakulär. Angeführt wird das Feld von der Siegerin des letzten Jahres Ulrike Schwalbe aus Deutschland. Sie trifft auf Michelle Parsons (GBR, 2. Platz 2009), Susanne Svendsen (Dänemark, 2. Platz 2010) und die Überraschungsvizeeuropameisterin May Kerstens aus Holland. Vor den Augen der belgischen Zuschauer gibt auch die U23 Europameisterin auf der Kurzstrecke Alexandra Tondeur ihr Debüt auf der Powerman Distanz. Sie gewann die belgischen Kurz-und Sprintdistanzmeisterschaften und ist gut vorbereitet für Geel. Ihre größte Konkurrentin ist Ilse Geldhoff, eine frühere Radfahrerin.
Das Ziel des diesjährigen Powerman Rennens wird aufgrund von Bauarbeiten nicht das Zentrum von Geel sein. Der neue Austragungsort ist das Gelände des lokalen Fußballvereins Geel-Meerhout, welches den Zuschauern einen guten Überblick über die Laufstrecke und Teile des Radparcours bietet. Dieser ist ebenfalls komplett neu und technisch anspruchsvoll.
Für weitere Informationen besuchen sie bitte www.powerman.be und die IPA Homepage www.powerman.org

01.08.2011